Aron Demetz - Autarchia

8.Juni - 29. Juli 2018, MANN - Museo Archeologico Nazionale di Napolii, Italien


Der Südtiroler Bildhauer Aron Demetz (*1972) stellt mit seinen Skulpturen ein Brücke zwischen Antike und Gegenwart her. Die Skulpturen, die anlässlich dieser Ausstellung in verschiedenen Größen und Materialien geschaffen wurden, bilden eine Installation, die mit den klassischen und ägyptischen Werken des MANN zusammenarbeitet.
Insbesondere inspiriert Demetz die Körperhaltung und Ausrichtung seiner Skulpturen zu den Farnese und der ägyptischen Sammlung des Archäologischen Museums von Neapel.
Die Arbeit des Künstlers konzentriert sich seit jeher auf die Zentralität der menschlichen Figur als Vehikel für klassische Ideale, wie formale Reinheit und den ethischen und archetypischen Inhalt von Kunst. In seinen Arbeiten fügt Demetz jedoch einen zeitgenössischen Aspekt hinzu, in dem die Beschaffenheit des Materials, das für die Realisierung des Werkes verwendet wurde, sichtbar wird.











Nordwind, 2007, Lindenholz und Acrylfarbe, 87 x 50 x 28 cm

Aron Demetz - Autarchia
Kuratiert von Alessandro Romanini
www.arondemetz.it

MANN Museo Archeologico Nazionale di Napoli
Napoli, Piazza Museo 19
www.museoarcheologiconapoli.it

8.Juni - 29 Juli 2018
Geöffnet von Mittwoch bis Montag
Von 09.00 Uhr bis 19.30 Uhr

Vernissage: 7. Juni 2018, 12 Uhr
Zweite Eröffnung: Freitag, 8. Juni 2018 um 15 Uhr, Einführung und Rundgang mit Antonella Carlo und Alessandro Romanini.